AMBROSIUS

und die Möglichkeit Dir selbst zu begegnen




Die faszinierende Welt eines spirituellen Lehrers

Das Buch

Valentin besucht dieses Jahr das Allgäu, weil er seine jährliche Klausur durchführen möchte. Diese wird allerdings völlig anders als er dachte. Am Alatsee, einem mystischen Kraftort, begegnet er Ambrosius, den man auch den weisen Mann nennt. Dieser ermöglicht ihm durch außergwöhnliche Aufgaben in sieben Stationen einen völlig anderen Blickwinkel auf sein Leben.
Ein ungewöhnliche Begegnung mit einer imaginären Romanfigur, welche auch an jedem anderen Ort in der Natur stattfinden kann. 

Wer ist Ambrosius

Ein Magier - ein Zauberer - ein weiser Mann? Menschen die ihm begegnen sehen ihn so, wie sie es brauchen. Doch kann nicht  jeder Ambrosius sehen. Er zeigt sich nur, wenn eine Person seine Hilfe und Unterstützung gebrauchen könnte. 
 Er ist im Grunde eine fiktive Romanfigur. Besucher, die ihm begegnet sind, bezeichnen ihn allerdings auch als einen weisen Mann. Und da fangen die Merkwürdigkeiten auch schon an. Ambrosius ist fast immer am See, doch viele können ihn nicht sehen. Er entscheidet, wem und wann er sich zu erkennen gibt. Es kann durchaus sein, das Du Dich auf einer Bank ausruhst und plötzlich sitzt er direkt neben dir. Menschen, die ihn getroffen haben behaupten, er könne mit Tieren und Bäumen reden. man erkennt ihn an seinem weißen Vollbart und den dunklen langen Haaren. Sein Aussehen ist zwischen sechzig und siebzig Jahren einzuschätzen, in Erdenzeit gemessen. Was ich aber sagen kann, denn auch mir ist er begegnet, ist er sehr viel älter. Sein Name kommt aus dem griechischen und steht für "Der Unsterbliche".  Er hat die Gabe schnell zu erkennen, wenn sich Menschen im Leben verrant haben und nach Lösungen suchen. Er kann die Energien von Personen sehr schnell wahrnehmen und sie unterstützen, authentisch und glücklich ihren Lebensweg zu gehen. 

Was ist ein Kraftort?

Es ist ein Ort an dem man sich wohl fühlt, ein Ort wo man etwas erfahren kann, ein Ort der über Einem hinausgeht. Diesen Plätzen werden oft eine positive psychische Wirkung im Sinne einer Beruhigung, Stärkung oder Bewusstseinserweiterung zugeschrieben. Alltägliche Herausforderungen, die uns vermeintlich wichtig erscheinen, treten plötzlich in den Hintergrund. Du empfindest die Schönheit der Natur und spürst Ehrfucht, Respekt und Staunen. Verweilst Du länger an einem Kraftort, wirst du bemerken, wie du wieder im Einklang mit Deinen Kräften und Werten kommst, wie Deine inneren Ressourcen aktiviert werden. Du erfährst, wie sich Frieden und Weisheit in Dir einstellen und lernst Dich neu kennen. 

In der Natur

sind wir offen für neue Impulse.  Themen und Herausforderungen kommen viel schneller in Fluss. Der Geist ist frei. Die Natur ist der ideale Ort, Glaubensmuster, 

die wenig nützlich sind zu verabschieden. Sie ermöglicht auch neue Blickwinkel  auf die momentane Lebenssituation. Neue Blickwinkel bringen auch immer neue Perspektiven. 

Aller Anfang ist schwer! Der Weg hierher war nicht immer einfach für uns. Aber wir würden um keinen Preis der Welt etwas daran ändern. Unsere Erfahrungen haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind - und wir haben aus unseren Fehlern gelernt. Davon können Sie heute profitieren.

Der Alatsee

Es ist kein Zufall, dass sich Ambrosius an diesem Ort aufhält. Der See ist voller Mythen und Sagen. Wanderer, Spaziergänger und Besucher spüren immer wieder den Zauber und die ganz speziellen energien, welche vom See ausgehen. Oft kann man gar nicht anders, als länger dort zu verweilen umd sich einfach am Ufer ins Gras zu legen. Der See ist ungefähr sechs Kilometer von Füssen im Allgäu entfernt. 

Die Begegnung von 

Ambrosius mit Valentin

Der weise Mann erkennt die Herausforderungen in Valentins Leben. Valentin ist ein Besucher, der per "Zufall" an dem mystischen See spazieren geht. Ambrosius geht mit ihm um den See und stellt ihm in sieben Stationen rund um das Gewässer einige ungewöhnliche Fragen und Aufgaben. 

Station 1

Valentins Versprechen

Ambrosius erklärt ihm, warum die Vergangenheit viele in ihren Mustern gefangen hält. Valentin verspricht sich selbst: "Ich bin meine Zukunft, das verspreche ich HIER und JETZT" 

Station 2

Perspektive und Seele

Ein neuer Blickwinkel auf den See ermöglicht Valentin, ein Gespräch mit seiner Seele zu führen. 

Station 3

Grenzerfahrungen

An der Grenze zu Österreich, welche direkt am Alatsee liegt, bekommt Valentin eine kleine Übung, in der er merkt, dass seine Gedanken sich immer innerhalb seiner Grenzen bewegen. 

Station 4

Das Ruderboot

Valentin lernt zu sehen, wenn er seine Augen schließt. Dabei erkennt er seine momentane Lebenssituation aus einem außergwöhnlichen Blickwinkel 

Station 5

Ruderboot-Gespräche

Ambrosius erklärt, wie es möglich ist, die jetzige Lebenssituation anhand eines Bildes in einem kleinen Aufsatz zu verändern. 

Station 6

 Kläre Deine Werte

Jeder Mensch hat Werte, doch nehmen sie viele nicht wahr. 

Werte leiten uns bei jeder Entscheidung in unserem Leben. Deshalb ist es wichtig, seine Werte zu kennen. Besonders den obersten Wert. 

Station 7

Klausur mit Dir selbst


In der letzten Station bekommt Valentin die Gelegenheit hinter den Vorhang seiner Werte zu schauen. Dabei erkennt er auch seine wirklichen Schwächen und Stärken. Diese Aufgabe wird sein Leben positiv verändern. 


Kann man Ambrosius 

nur am Alatsee begegnen?

Wie schon oben beschrieben ist ein Kraftort ein Ort an dem man sich wohl fühlt. Sicher gibt es solch einen Ort auch in Deiner Nähe. Alle Aufgaben die Ambrosius dem Valentin stellt, kannst Du auch an einem für Dich energetischen Ort selbst durchführen. In Gedanken ist Ambrosius immer in Deiner Nähe. 

Mehr von Jürgen Wolf

www.juergen-wolf.org